hunnen
  Zeittafel
 
"

               
             ein Bild               

ein Bild

Eines vorweg,es gibt viele Geschichten über die Hunnen,aber so genau kann keiner etwas über sie Schreiben.


ein Bild


ein Bild

374 n.Chr.

Die Hunnen brechen

vom Hunger getrieben

aus den Steppen Russlands

hervor.Unterwerfung

der Alanen.


ein Bild

 

375 n.Chr.

Hunnen und Alanen

unterwerfen das

ostgotische Schwarzmeerreich

unter Ermanerich.Kurz spaeter

Unterwerfung der Gepiden.


ein Bild

 

395 - 430 n.Chr.

Die Hunnen ueberschreiten nach dem Tode des

roem. Kaisers

Theodosius die Donau

und unternehmen

Feldzuege gegen Byzanz,

Italien und Gallien.

Ostrom wird tributpflichtig.


ein Bild 

435/436 n.Chr.

Vom roem. Heerfuehrer Aetius herbeigerufen, vernichten

die Hunnen das Burgunderreich

(sagenhafter Tod Koenig Gunthers).


ein Bild

451 n.Chr.

Gallienzug und Niederlage auf den Katalaunischen Feldern.


ein Bild 

455 n.Chr.

Rueckzug nach Bulgarien/Russland.


ein Bild

 

Koenig Attila:

ca. 396 n.Chr.

Geburt Attilas. Sein Onkel ist der amtierende Hunnenkoenig Rugila.


ein Bild

410 n.Chr.

Attila als Geisel am roemischen Hof zu Ravenna.


ein Bild

415 n.Chr.

Die von den Hunnen vertriebenen Westgoten gruenden unter Athaulf

das Tolosanische

Reich der Westgoten

(Hauptstadt Toulouse).


ein Bild 

429 n.Chr.

Die Vandalen gruenden unter Geiserich ihr Afrkanisches Reich.


ein Bild

 

434 n.Chr.

Nach dem Tode Rugilas werden Attila und sein Bruder Bleda

Koenige der Hunnen.


ein Bild 

435/436 n.Chr.

Vernichtung der Burgunder.


ein Bild

ca. 445 n.Chr.

Nach der Ermordung

seines Bruders wird

Attila Alleinherrscher

ueber die Hunnen und

deren gotische und

gepidische Verbuendete.


ein Bild 

447 - 450 n.Chr.

Krieg gegen Ostrom auf dem Balkan.


ein Bild 

451 n.Chr.

Gallienzug Attilas. Bei der Schlacht auf den Katalaunischen Feldern

muessen seine germanischen Hilfsheere eine empfindliche Niederlage

hinnehmen. Attila und seine Hunnen fliehen zurueck nach Paionnien.


ein Bild

452 n.Chr.

Einfall in die norditalienische Po-Ebene. Viele Staedte fallen, unter anderem

Mailand. Papst Leo bringt Attila von einem Zug gegen Rom ab.


ein Bild 

453 n.Chr.

Tod Attilas in

seiner Hochzeitsnacht

(Heirat der Germanin Ildico).

   Vertreibung der

   Hunnen / Germanenreiche:


ein Bild

 

454 n.Chr.

Niederlage der Hunnen durch die Ostgoten unter Ardarich.


ein Bild

 

455 n.Chr.

Rueckzug nach Suedrussland. Spaeter, mit anderen Nomadenstaemmen

Gruendung des bulgarischen Reiches.


ein Bild

469 n.Chr.

Die letzte grosse hunnische Armee unter Attila-Sohn Dengizik wird vor

Ostrom besiegt.


ein Bild 

486 n.Chr.

Der Merowinger Chlodwig gruendet nach seinem Sieg ueber den roem.

Dux Syagrius das fraenkische Reich.


ein Bild 

493 n.Chr.

Theoderich der Grosse gruendet das Ostgotische Reich in Italien.


ein Bild

 
Quelle:
Weltgeschichte
von 
Christian Ilaender

 

 
  Schön das ihr hier seit. 32058 Besucher.......... Danke für Euren Besuch  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Schnapsen auf Skill7.com